Letztes Feedback

Meta





 

Die Iraker kommen

Meine Frau ist wunderlich. Sie unterstützt so viele meiner teils ungewöhnlichen Ideen, dass ich es kaum fassen kann.

Aktuell fühlte ich mich genötigt etwas für die Bewältigung der "Flüchtlingskriese" in Deutschland zu tun. Was kann das sein? Deutschkurse geben? in Erstaufnahmelagern helfen, Sachen spenden, Geld spenden,...? Wir können so vieles tun.

Nun haben wir uns vor etwa einem Jahr ein Haus zu Ferienwohnungen umgebaut, weil die Vermietung zuvor schlecht lief. Es war vermietet aber die Mieter.. na ja egal - anderes Thema.

Während der Saison war die Ferienwohnung auch gut vermietet und es gab kaum Stress. Die Werbung lief und das Leben war einfacher geworden. 

Jetzt entschieden wir uns, diese Wohnung möbliert als Wohnraum für Flüchtlinge anzubieten. Die Gemeinde hatte Interesse und am Montag kommt "unsere" Familie. Die Spannung steigt, denn wir wohnen direkt neben dem Haus mit der Mietwohnung, so dass wir als ehrenamtliche Helfer auch voll eingebunden sind. 

Bleibt die Frage, was machen wir eigentlich? Wie sehr mischen wir uns ein? Wie verständigen wir uns, wie.... 

Viele Fragen bleiben. Nächsten Montag wissen wir schon mehr.

MAnfred

19.11.15 10:31

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen